Dr. Jens Ehrhardt bei Gabor Steingart: "Asien nicht vergessen"

„Die Kurven der Aktienmärkte kennen aktuell nur eine Richtung: vorsichtig nach oben. […] Da fragen sich viele Anleger zurecht: Woran liegt das eigentlich? Woher kommt dieser plötzliche Optimismus? Und ist das nächste Rekordhoch schon um die Ecke, oder erleben wir ein Aufbäumen, bevor die Rezession die Märkte wieder nach unten reißt?“ Um Antworten auf diese Fragen zu erhalten, hat sich Gabor Steingart DJE-Gründer Dr. Jens Ehrhardt in seinen Pioneer Briefing Podcast eingeladen.


 

Während in den vergangenen Jahrzehnten US-Aktienmärkte Europa und insbesondere Deutschland outperfomt haben, sieht es zum Start dieses Jahres anders aus. Wieso die Wall Street gerade hinterherhinkt und nicht der DAX, erklärt Dr. Ehrhardt so:

„Dass Deutschland und Europa kurzfristig besser aussehen würde als die USA, war angesichts der niedrigeren Zinsen und des extrem hohen Pessimismus zu erwarten.“

Insbesondere die Leerverkäufe amerikanischer Großinvestoren in Milliarden Höhe, die auf eine negative Entwicklung in Europa spekuliert hatten, beschleunigten Dr. Ehrhardt zufolge die positive Kursentwicklung in Europa und Deutschland. Denn diese Investoren mussten nach und nach ihre Leerverkäufe wieder eindecken, um Verluste zu begrenzen, nachdem die Märkte sich erholten.

"WIE würden Sie 1 Mio. Euro anlegen, Herr Dr. Ehrhardt?"

Welche Themen das Börsenjahr 2023 maßgeblich prägen werden, wo Dr. Ehrhardt aktuell Chancen und wo er vermehrt Risiken sieht und wie er Stand heute 1 Mio. Euro anlegen würde, das erklärt er ebenfalls im Gespräch mit Gabor Steingart. Das Interview beginnt ab Minute 8:37 und wurde am 18.01. aufgezeichnet.

Das vollständige Gespräch finden Sie über pioneer.de, Spotify, Apple Podcast oder YouTube.

Die Fragen im Überblick

  • Welche Zukunft hat die Industrie-lastige deutsche Volkswirtschaft?
  • Wie entwickeln sich die Energiepreise weiter?
  • Wo finden Anleger derzeit interessante Aktien mit Blick auf Sektoren?
  • Wenn Dr. Ehrhardt heute 1 Mio. Euro investieren müsste, in was würde er anlegen?
  • Warum sollten Anleger Asien in diesem Jahr nicht außer Acht lassen?
Solidvest Redaktion

Der Autor

Solidvest Redaktion

Die Solidvest Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit spannenden Stories zu den Themen Geldanlage und Vermögensverwaltung sowie exklusiven Insights in die Arbeit des DJE-Research Teams.

Nichts mehr verpassen. Abonnieren Sie jetzt unseren Monatlichen Newsletter!

Bei Solidvest handelt es sich um eine standardisierte Vermögensverwaltung. Der Vermögensverwalter, die DJE Kapital AG, trifft im Rahmen der mit dem Kunden vereinbarten Anlagerichtlinien sämtliche Anlageentscheidungen nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Einholung von Weisungen. Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich zu Informationszwecken. Diese E-Mail stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch eine Einladung zur Zeichnung oder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzprodukten dar.

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen berücksichtigen weder die steuerlichen Auswirkungen von Investitionsentscheidungen noch stellen diese eine Steuerberatung dar. Ehe Sie Anlageentscheidungen treffen, sollten Sie sich persönlich von einem Fachmann beraten lassen, da die in diesem Dokument enthaltenen Informationen keine sorgfältige Beratung ersetzen. Weiter eignet sich Solidvest nicht für Sie, wenn Sie einen kurzfristigen Anlagehorizont haben, eine sichere Anlage und sichere Erträge suchen und keine erhöhten Wertschwankungen akzeptieren. Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise.

 

FAQ | Datenschutzerklärung

DJE Kapital AG | Pullach | Amtsgericht München | HRB 128888 | St.-Nr. 143/100/31268 | USt-IdNr. DE129331013

Vorstand: Dr. Jens Ehrhardt (Vors.), Dr. Jan Ehrhardt (stv. Vors.), Dr. Ulrich Kaffarnik, Peter Schmitz, Thorsten Schrieber | Aufsichtsrat: Dr. Ralf Bethke (Vors.)