FMM-Methode 2.0

Wer systematisch Vermögen aufbauen will, muss mit Methode vorgehen. Die Wahl der passenden Investmentstrategie ist dabei eine wichtige Grundlage. Denn die richtige Taktik erlaubt, Anlageentscheidungen gezielt zu treffen. Und auch wenn man sagt „wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“, führt nicht jede Investmentstrategie zum Erfolg. Hier lohnt es sich, genau abzuwägen.

André Kostolany, der ungarische Finanzexperte und Börsenguru, prägte beispielsweise die Finanzwelt mit seinen Anlagetipps: „Kaufen Sie Aktien, nehmen Sie Schlaftabletten, und schauen Sie die Papiere nicht mehr an. Nach vielen Jahren werden Sie sehen: Sie sind reich.“ Sprich: Kostolany setzte auf eine „Buy-and-Hold“-Strategie, bei der Wertpapiere gekauft und dann über einen langen Zeitraum gehalten werden. So ersetzt die lange Haltedauer hier Timing und Marktmeinung. Doch dieser Ansatz reicht heutzutage angesichts zunehmend komplexer und schwankungsanfälliger Märkte längst nicht mehr aus.

Bewährt seit über 45 Jahren

Für einen langfristigen Vermögensaufbau ist ein fundierter Investmentansatz essentiell. Und so stellt bei der DJE Kapital AG die von Gründer und Vorstandsvorsitzenden Dr. Jens Ehrhardt entwickelte FMM-Methode den Kern der Anlagephilosophie dar. Hierbei handelt es sich um ein dreistufiges Analyseverfahren, das drei grundlegende Perspektiven auf das Geschehen an den Börsen und den Märkten beschreibt: fundamental, monetär, markttechnisch. Was DJE seit über 45 Jahren erfolgreich anwendet, bewährt sich auch bei Solidvest. Doch was zeichnet diese Investment-Analyse aus?

Erfolg auf 3 Säulen

Die Basis der FMM-Methode bildet die Analyse fundamentaler Faktoren, die für die langfristige Anlagenaufteilung entscheidend sind. Zum einen wird hier die konjunkturelle Entwicklung weltweit wichtiger Volkswirtschaften betrachtet. Zum anderen richten die DJE-Analysten ihr Augenmerk auf die einflussreichsten und substanzstärksten Unternehmen. Eine fundierte und unabhängige Analyse hilft dabei, belastbare Marktchancen einzelner Unternehmen zu identifizieren, um so besonders solide, bilanzstarke Firmen auswählen zu können.

Die zweite Säule der FMM-Strategie ist die Betrachtung von monetären Faktoren. Die DJE-Analysten prognostizieren die Liquiditätssituation der jeweiligen Märkte und analysieren, wie viel absehbar investierbares Kapital dem Markt in Zukunft zur Verfügung stehen wird. Davon abhängig bewertet das Team weiteres Potenzial. Entscheidende Indikatoren sind hier die Kreditvergabe durch Banken, Wirtschafts- und Geldmengenwachstum sowie die Inflationsentwicklung.

Die dritte Säule bezieht sich auf die taktische bzw. kurzfristige Asset Allokation. Für diesen Zweck werden auch markttechnische Faktoren berücksichtigt. Anhand zahlreicher Indikatoren beobachten die Analysten kontinuierlich die Stimmung an der Börse. So sind sie in der Lage frühzeitig zu erkennen, ob und wann die Stimmung umschlägt und welche Trends der Aktienmarkt aufzeigt. Das Motto lautet hier: Folge nicht dem breiten Trend – sondern sondiere besondere Möglichkeiten mit Mehrwert. Taktik ist, Trends solange zu folgen wie sich deren Märkte positiv entwickeln. Schlägt die Stimmung allerdings um, setzt DJE frühzeitig und antizyklisch auf Alternativen, um Verluste zu vermeiden und potentiell attraktive Investmentchancen zu nutzen.

Aufschluss aus über 1.200 Indikatoren

Die FMM-Methode der DJE Kapital AG zeichnet sich also vor allem dadurch aus, dass langfristige ökonomische Entwicklungen besser beurteilt und Trendlinien an den Märkten frühzeitig erkannt werden. Die Ergebnisse der dreidimensionalen Analyse spielen somit eine zentrale Rolle bei allen Anlageentscheidungen. Beim Investmentprozess setzt DJE auf konsequentes Risikomanagement und ist Benchmark-unabhängig. Der Anlageerfolg wird also nicht an der Entwicklung eines Vergleichsindex gemessen. Das aktive Management erlaubt zudem eine flexible Asset Allokation. Das zahlt sich insbesondere in zunehmend herausfordernden Marktphasen aus.

Synergieeffekt: Mensch und Roboter

In Zeiten von Digitalisierung und Big Data ändern sich die Ansprüche vieler onlineaffiner Anleger. DJE hat mit Solidvest eine zukunftsorientierte Online- Vermögensverwaltung entwickelt, die sich die Potenziale von Big Data zu Nutze macht – also die Auswertung riesiger Datenmengen berücksichtigt. Die hauseigene Indikatoren-Datenbank wurde kontinuierlich weiterentwickelt und Prozesse miteinander verzahnt. So ist die FMM-Methode seit 2014 vollständig digitalisiert. Auch Solidvest basiert auf der bewährten FMM-Methode. Und dabei unterscheidet sich Solidvest klar von anderen Robo-Advisors: Es wird nicht ein rein passiver Investmentansatz, etwa mit Exchange Traded Funds, verfolgt – sondern auch hier stehen aktives Management und die gezielte Einzeltitelauswahl im Fokus. Solidvest setzt also auf das Zusammenspiel von technologischen Innovationen, fundierter Unternehmensanalyse und menschlicher Kompetenz. Denn trotz aller Chancen, die Digitalisierung und künstliche Intelligenz mit sich bringen – die Komponente Mensch mit Erfahrung ist für DJE und damit auch Solidvest unersetzlich.

 

Erfahren Sie mehr über den Investmentprozess der DJE Kapital AG im Video.

Florian Bohnet

Der Autor

Florian Bohnet

Herr Bohnet ist Leiter des Bereichs Research & Portfoliomanagement. Zusammen mit seinen 13 Teammitgliedern ist er für die Asset Allocation und Einzeltitelauswahl der DJE Kapital AG verantwortlich. Er treibt die Digitalisierung und Quantifizierung des DJE-Investmentprozesses voran.

Nichts mehr verpassen. Abonnieren Sie jetzt unseren Monatlichen Newsletter!

Ebenfalls Interessant für Sie

Bei Solidvest handelt es sich um eine standardisierte Vermögensverwaltung. Der Vermögensverwalter, die DJE Kapital AG, trifft im Rahmen der mit dem Kunden vereinbarten Anlagerichtlinien sämtliche Anlageentscheidungen nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Einholung von Weisungen. Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich zu Informationszwecken. Diese E-Mail stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch eine Einladung zur Zeichnung oder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzprodukten dar.

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen berücksichtigen weder die steuerlichen Auswirkungen von Investitionsentscheidungen noch stellen diese eine Steuerberatung dar. Ehe Sie Anlageentscheidungen treffen, sollten Sie sich persönlich von einem Fachmann beraten lassen, da die in diesem Dokument enthaltenen Informationen keine sorgfältige Beratung ersetzen. Weiter eignet sich Solidvest nicht für Sie, wenn Sie einen kurzfristigen Anlagehorizont haben, eine sichere Anlage und sichere Erträge suchen und keine erhöhten Wertschwankungen akzeptieren. Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise.

 

FAQ | Datenschutzerklärung

DJE Kapital AG | Pullach | Amtsgericht München | HRB 128888 | St.-Nr. 143/100/31268 | USt-IdNr. DE129331013

Vorstand: Dr. Jens Ehrhardt (Vors.), Dr. Jan Ehrhardt (stv. Vors.), Dr. Ulrich Kaffarnik, Peter Schmitz, Thorsten Schrieber | Aufsichtsrat: Dr. Ralf Bethke (Vors.)