Selektion ist Trumpf

Aufgrund des Ausbruchs von Covid-19 gleichte die Entwicklung der Aktienkurse in den vergangenen Monaten einer Achterbahnfahrt. Um das eigene Vermögen vor volatilen Marktphasen zu schützen, ist ein aktives Vermögensmanagement entscheidend. Denn nur so kann auf Veränderungen an den Märkten schnell reagiert werden. Solidvest setzt dafür auf Direktinvestments in Einzeltitel. Warum das einen wichtigen Mehrwert schafft, erklären wir hier.

Noch zu Beginn des Jahres befanden sich die Kurse weltweit auf einem Rekordhoch – auch der DAX erreichte mit über 13.700 Punkten sein Allzeithoch. Doch mit der Ausbreitung der Corona-Pandemie gerieten zahlreiche Börsenwerte ins Straucheln und erlebten starke Kursverluste. In den fallenden Kursen machte sich die Angst vor Corona bemerkbar. Doch wie lässt sich das eigene Vermögen in einem solch schwierigen Marktumfeld am besten schützen?

Aktiv vs. Passiv: Aktives Management für mehr Flexibilität

Ein beliebtes Anlageprodukt, das insbesondere 2019 einen wahren Boom erlebte, sind ETFs. Denn sie gelten als einfach und kostengünstig. Dabei handelt es sich um börsengehandelte Indexfonds, die die Wertentwicklung eines Index wie den DAX nachbilden. Heißt: Mit einem ETF können Anleger in komplette Märkte investieren. Doch aufgrund ihrer passiven Ausrichtung zeigen sie insbesondere in herausfordernden Märkten ihre Schwächen. Denn der starre Indexbezug bedeutet, dass ihre Performance zwar in einer Hausse mit den Kursen nach oben steigt, in einer Baisse aber genauso schnell mit nach unten fällt. Folglich bildeten ETFs auch das Corona-Szenario ab: Binnen kürzester Zeit sind fast alle wichtigen Indizes wie Dow Jones, S&P 500, Dax und sogar der Ölpreis eingebrochen. (1)

Aktive Portfoliomanager, die sich intensiv mit Unternehmen und dem weltweiten Börsengeschehen beschäftigen, haben hier einen klaren Vorteil. Denn sie können mithilfe verschiedenster Indikatoren und einer fundierten Analyse frühzeitig Negativtrends sowie neue Potenziale erkennen – und somit Kundenportfolios in schwierigen Zeiten entsprechend umschichten.

Auch DJE Kapital und Solidvest setzen auf aktives Vermögensmanagement, was eine flexible Asset Allokation erlaubt. Als Basis für den Investmentprozess und alle Anlageentscheidungen dient hier die hauseigene FMM-Methode. Hierdurch erhält das DJE-Research- und Analystenteam täglich einen systematischen Überblick über alle relevanten Einflussfaktoren auf die Kapitalmärkte. Durch eine aktive Risikosteuerung können die Kundenportfolios bei Trendwenden börsentäglich angepasst werden, um Risiken bestmöglich zu reduzieren und das Kundenvermögen zu schützen.

Mit Einzeltitelselektion die Spreu vom Weizen trennen

Das Besondere bei Solidvest ist, dass ausschließlich direkt in aktiv gemanagte Einzeltitel investiert wird. Damit hebt sich Solidvest von anderen Robo-Advisors ab, die in rein passive ETFs investieren. Der Kunde kann dabei trotzdem auf einen hohen Grad an Diversifizierung vertrauen. Das DJE-Analystenteam wählt weltweit Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und Regionen, um das Anlagerisiko über eine diversifizierte Allokation zu minimieren. Wichtige Kriterien sind hier zum Beispiel eine starke Marktposition, eine nachhaltige Unternehmensstrategie sowie ein erfahrenes Management und ein stabiler Cashflow.

Das Investieren in Einzeltitel ist bei Solidvest sogar in Bruchstücken möglich. Das bedeutet, dass Kunden beispielsweise 6,27 oder 0,38 Anteile einer Aktie oder Anleihe im Depot halten können. So bietet Solidvest auch Kunden mit kleineren oder mittelgroßen Portfolios Zugang zu allen Unternehmen aus dem weltweiten Aktien- und Anleihen-Spektrum.

 

DJE Darstellung Auswahl

 

Insbesondere in Krisenzeiten ist es lohnenswert, sich aktiv mit verschiedenen Branchen und Sektoren auseinanderzusetzen. Auch während der Corona-Krise hat sich schnell gezeigt, welche Unternehmen besonders unter massiven Verlusten leiden. Dazu gehört unter anderem die Reise- und Tourismusbranche – von Fluggesellschaften über Kreuzfahrtunternehmen bis hin zum Hotelgewerbe. Passive ETFs, die einen großen Gesamtmarkt abbilden, investieren somit also auch in die besonders betroffenen Sektoren. Aktive Vermögensverwalter können hingegen die Portfolios für ihre Kunden entsprechend umschichten.

Kundenportfolios frühzeitig wetterfest machen

Auch Solidvest konnte mithilfe der Einzeltitelselektion und der aktiven Risikosteuerung flexibel auf die Entwicklung der Corona-Pandemie reagieren. Schon vor dem Crash hat Solidvest begonnen in defensivere Titel zu allokieren, da es zahlreiche Indikatoren gab, die signalisierten, dass man vorsichtiger werden sollte. So konnte Solidvest frühzeitig Titel von Unternehmen aus besonders stark betroffenen Branchen verkaufen und auf andere Unternehmen umschichten, die trotz oder gerade wegen der Krise mittelfristig ertragsreich erscheinen – zum Beispiel aus dem Technologiesektor und dem Pharmasegment. Doch erst nach sorgfältiger Analyse werden einzelne Werte gekauft oder verkauft. Flexibilität und eine hohe Aktivität zahlen sich auch auf lange Sicht aus, und ermöglichen es, Risiken frühzeitig abzuwehren – und neue Chancen direkt zu nutzen.

 

Quelle:

(1) https://www.tagesschau.de/wirtschaft/corona-wirtschaft-wallstreet-101.html




Michael-Philip Müller

Der Autor

Michael-Philip Müller

Herr Müller stellt die Verbindung zwischen der klassischen und der digitalen Vermögensverwaltung her und ist unter anderem für das Product Development bei Solidvest verantwortlich. 2011 begann er seine Karriere bei der BayernLB im Bereich der Unternehmensfinanzierung. Seit 2013 ist Herr Müller bei der DJE Kapital AG in der Prozessoptimierung und im Projektmanagement der Vermögensverwaltung tätig.

Nichts mehr verpassen. Abonnieren Sie jetzt unseren Monatlichen Newsletter!

Bei Solidvest handelt es sich um eine standardisierte Vermögensverwaltung. Der Vermögensverwalter, die DJE Kapital AG, trifft im Rahmen der mit dem Kunden vereinbarten Anlagerichtlinien sämtliche Anlageentscheidungen nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Einholung von Weisungen. Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich zu Informationszwecken. Diese E-Mail stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch eine Einladung zur Zeichnung oder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzprodukten dar.

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen berücksichtigen weder die steuerlichen Auswirkungen von Investitionsentscheidungen noch stellen diese eine Steuerberatung dar. Ehe Sie Anlageentscheidungen treffen, sollten Sie sich persönlich von einem Fachmann beraten lassen, da die in diesem Dokument enthaltenen Informationen keine sorgfältige Beratung ersetzen. Weiter eignet sich Solidvest nicht für Sie, wenn Sie einen kurzfristigen Anlagehorizont haben, eine sichere Anlage und sichere Erträge suchen und keine erhöhten Wertschwankungen akzeptieren. Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise.

 

FAQ | Datenschutzerklärung

DJE Kapital AG | Pullach | Amtsgericht München | HRB 128888 | St.-Nr. 143/100/31268 | USt-IdNr. DE129331013

Vorstand: Dr. Jens Ehrhardt (Vors.), Dr. Jan Ehrhardt (stv. Vors.), Dr. Ulrich Kaffarnik, Peter Schmitz, Thorsten Schrieber | Aufsichtsrat: Dr. Ralf Bethke (Vors.)