DAX 16.000: Buy the dip

Im Frühjahr 2020, noch vor Ausbruch der Corona-Pandemie, prognostizierte Dr. Jens Ehrhardt für den DAX 16.000 Punkte im Jahr 2021, und er blieb auch während des Corona-Einschnitts und danach dabei. Diese Prognose war kein Zufallstreffer eines Daueroptimisten, sondern fußte auf der Bewertung der fundamentalen, monetären und markttechnischen Faktoren, zum Beispiel der sehr hohen Liquiditätsversorgung und dem allzu starken Pessimismus, vor allem während der ersten Corona-Welle.

Keine Bremsung am horizont

Nun notiert der DAX an der 16.000-Punkte-Marke, und Dr. Jens Ehrhardt macht sich im Video-Interview mit dem Finanzjournalisten Markus Koch Gedanken, wie es weitergehen könnte. Dabei ist für ihn keine Baisse in Sicht, aber es dürfte erst einmal langsamer vorangehen an den Börsen. Außerdem beantwortet er die „Gretchenfrage“, ob die Inflation nur kurz- oder vielleicht mittelfristig höher sein wird. Schließlich analysiert er die Situation in den USA und sieht dort eine mögliche geldpolitische Drosselung (Tapering), aber keine Bremsung am Horizont, in China und Europa. Während er für China weiterhin vorsichtig ist, weil die Geldmenge nicht genug wächst und die Regulierungen für Unruhe sorgen, hält er Europa für aussichtsreich, nicht zuletzt wegen der anhaltenden geld- und fiskalpolitischen Unterstützung.

Themen im video

Diese Themen und Fragen diskutieren Dr. Jens Ehrhardt und Markus Koch im Videotalk:

    • Sind Wachstumsängste berechtigt oder nicht
    • Fiskalpolitische Entwicklung in Europa und den USA
    • Mittelfristige Aussicht der Inflation
    • Bewertung des chinesischen Aktienmarktes
    • Ausblick von DAX bis zum Jahresende


 

 

Solidvest Redaktion

Der Autor

Solidvest Redaktion

Die Solidvest Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit spannenden Stories zu den Themen Geldanlage und Vermögensverwaltung sowie exklusiven Insights in die Arbeit des DJE-Research Teams.

Nichts mehr verpassen. Abonnieren Sie jetzt unseren Monatlichen Newsletter!

Bei Solidvest handelt es sich um eine standardisierte Vermögensverwaltung. Der Vermögensverwalter, die DJE Kapital AG, trifft im Rahmen der mit dem Kunden vereinbarten Anlagerichtlinien sämtliche Anlageentscheidungen nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Einholung von Weisungen. Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich zu Informationszwecken. Diese E-Mail stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch eine Einladung zur Zeichnung oder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzprodukten dar.

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen berücksichtigen weder die steuerlichen Auswirkungen von Investitionsentscheidungen noch stellen diese eine Steuerberatung dar. Ehe Sie Anlageentscheidungen treffen, sollten Sie sich persönlich von einem Fachmann beraten lassen, da die in diesem Dokument enthaltenen Informationen keine sorgfältige Beratung ersetzen. Weiter eignet sich Solidvest nicht für Sie, wenn Sie einen kurzfristigen Anlagehorizont haben, eine sichere Anlage und sichere Erträge suchen und keine erhöhten Wertschwankungen akzeptieren. Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise.

 

FAQ | Datenschutzerklärung

DJE Kapital AG | Pullach | Amtsgericht München | HRB 128888 | St.-Nr. 143/100/31268 | USt-IdNr. DE129331013

Vorstand: Dr. Jens Ehrhardt (Vors.), Dr. Jan Ehrhardt (stv. Vors.), Dr. Ulrich Kaffarnik, Peter Schmitz, Thorsten Schrieber | Aufsichtsrat: Dr. Ralf Bethke (Vors.)