Video-Talk mit Markus Koch: Wohin geht die Reise, Herr Dr. Kaffarnik?

An den Kapitalmärkten ist nach vier starken Monaten eine leichte Verunsicherung zu spüren. Gebannt blicken die Anleger Monat um Monat über den Atlantik in Richtung der FED und Präsident Jerome Powell. Der tut alles in seiner Macht Stehende, um die Börsen weiterhin positiv zu stimmen. Geht man nach der öffentlichen Darstellung der FED, gibt es keinen Grund zur Beunruhigung. "Ich habe sogar den Eindruck, dass man bei der FED die Diskussionen über die Diskussion zu einer Zinssteigerung aktuell meidet", sagt Dr. Ulrich Kaffarnik dazu im aktuellen Video-Talk mit US-Börsenexperte Markus Koch.

Kommunikator Notenbank

Stattdessen schiebe die US-Notenbank das Thema nach hinten. „Die Notenbank weiß sehr wohl um die Bedeutung ihrer öffentlichen Kommunikation für die Kapitalmärkte“, erklärt der Börsenexperte Dr. Kaffarnik. So könne eine Diskussion über eine Reduzierung der Wertpapierkäufe („Tapering“) die Märkte empfindlich treffen – und damit gegebenenfalls auch die Konjunktur. Das, da legt sich Dr. Kaffarnik im Gespräch fest, wolle die Notenbank in jedem Fall vermeiden. Doch was heißt das für die kommenden Monate? Welche realistischen Marktszenarien erwarten Anleger bis zum Ende des Jahres? Ist eine temporäre Inflation am Ende sogar ein positiver Treiber für die Börsen? Mehr dazu im Video am Ende des Beitrags.

Themen im Talk

Diese Themen und Fragen diskutieren Dr. Ulrich Kaffarnik und Markus Koch im Videotalk:

    • Wie lange werden die Zentralbanken ihre monetäre Expansion fortsetzen?
    • Saisonale Effekte im zweiten Halbjahr
    • Inflationsschmerzgrenzen
    • Welche Aussichten haben Aktien bis zum Ende des Jahres?
    • Mögliche Trigger für Korrektur oder Rallye
    • Dollarabwertung als Inflationsbremse
  •  
  •  

Das sagt der Kapitalmarktexperte

 

 

„Es klingt komisch, aber wir bewegen uns gerade in Richtung Normalität“, konstatiert Dr. Ulrich Kaffarnik. Was ihn da so sicher macht und wie die Aussage überhaupt zu verstehen ist, erfahren Sie im Video.

Solidvest Redaktion

Der Autor

Solidvest Redaktion

Die Solidvest Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit spannenden Stories zu den Themen Geldanlage und Vermögensverwaltung sowie exklusiven Insights in die Arbeit des DJE-Research Teams.

Nichts mehr verpassen. Abonnieren Sie jetzt unseren Monatlichen Newsletter!

Ebenfalls Interessant für Sie

Bei Solidvest handelt es sich um eine standardisierte Vermögensverwaltung. Der Vermögensverwalter, die DJE Kapital AG, trifft im Rahmen der mit dem Kunden vereinbarten Anlagerichtlinien sämtliche Anlageentscheidungen nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Einholung von Weisungen. Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich zu Informationszwecken. Diese E-Mail stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch eine Einladung zur Zeichnung oder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzprodukten dar.

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen berücksichtigen weder die steuerlichen Auswirkungen von Investitionsentscheidungen noch stellen diese eine Steuerberatung dar. Ehe Sie Anlageentscheidungen treffen, sollten Sie sich persönlich von einem Fachmann beraten lassen, da die in diesem Dokument enthaltenen Informationen keine sorgfältige Beratung ersetzen. Weiter eignet sich Solidvest nicht für Sie, wenn Sie einen kurzfristigen Anlagehorizont haben, eine sichere Anlage und sichere Erträge suchen und keine erhöhten Wertschwankungen akzeptieren. Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise.

 

FAQ | Datenschutzerklärung

DJE Kapital AG | Pullach | Amtsgericht München | HRB 128888 | St.-Nr. 143/100/31268 | USt-IdNr. DE129331013

Vorstand: Dr. Jens Ehrhardt (Vors.), Dr. Jan Ehrhardt (stv. Vors.), Dr. Ulrich Kaffarnik, Peter Schmitz, Thorsten Schrieber | Aufsichtsrat: Dr. Ralf Bethke (Vors.)