• Branchenkommentar: E-Commerce und Payment

    Der Online-Handel erlebte durch die Corona-Pandemie einen enormen Schub. Mit der Rückkehr von mehr Normalität dürfte sich dieses Wachstum zwar abschwächen. Der strukturelle Trend bleibt aber intakt. Plattformen profitieren besonders, denn Netzwerkeffekte sind in der digitalen Welt die ...
    Weiterlesen
  • Marktkommentar September 2022: Agieren aus der Defensive

    Die zweite Augusthälfte war für die Börsen schwierig. Das lag v.a. an der Verschärfung der Energiekrise und dem Vorrang für Inflationsbekämpfung vor Wachstum und Arbeitsmarkt für die Zentralbanken. Wir rechnen damit, dass auch der September ein eher schwieriger Monat ...
    Weiterlesen
  • So vermeiden Anleger emotionales Investieren

    Das eigene Portfolio zu überwachen ist eine essenzielle Aufgabe für jeden Anleger. Denn nur so können Investoren bei Bedarf nachjustieren oder auf ein sich veränderndes Marktumfeld reagieren. Gleichzeitig ist die permanente, beinahe obsessive Beobachtung der eigenen Investments auch ein Risiko. ...
    Weiterlesen

analysten-reports

Automobilsektor: Zwischen Volumenerholung und potenzieller Rezession

Die globale Automobilproduktion wächst normalerweise auf ähnlichem Niveau wie das globale BIP – allerdings sehen wir seit 2019 eine Abkopplung dieses langfristigen Trends. Die Wachstumsaussichten des globalen Automobilsektors haben sich jedoch nicht strukturell verändert, sie sind vielmehr durch eine Verkettung unterschiedlicher Umstände unter Druck geraten.

Weiterlesen


Technologie-Aktien: Strukturelle Trends sind intakt

Lange genossen Technologiewerte ein besonderes Umfeld: Bei äußerst niedrigen Zinsen ließ sich Wachstum leicht finanzieren, Wachstum rangierte vor Profitabilität, und Corona beschleunigte die Digitalisierung ganzer Sektoren und Lebensbereiche. In dieser Konstellation waren sie die Lieblinge der Investoren. Doch seit Anfang 2022 hat sich das geändert. Die strukturellen Treiber, vor allem die Digitalisierung, sind nicht verschwunden, aber der monetäre Rückenwind hat sich durch die Zinswende in ...

Weiterlesen


Versorger-Aktien: Fels in der Brandung oder Opfer der Energiekrise?

Im aktuell schwierigen Marktumfeld müssten sich Versorger als eigentlich defensiver Sektor überdurchschnittlich gut entwickeln. Jedoch war auch der Stoxx 600-Versorgerindex seit Jahresanfang leicht rückläufig. Lediglich regulierte Versorger ohne größere Risiken haben sich gut entwickeln können. Es scheint, dass die Märkte zu sehr die Risiken im Blick haben und zu wenig auch die Chancen sehen.

Weiterlesen


Ukraine-Krieg: Verwerfungen am Agrarmarkt

Die Ukraine gehört zu den weltweit größten Exporteuren von Weizen, Ölsaaten und anderen Agrarprodukten. Durch den andauernden Krieg könnte das Erntevolumen für die Vermarktungssaison 2022/23 um 30 bis 40% zurückgehen. Weitreichende Versorgungsengpässe sind nicht auszuschließen. Aktien aus dem Agrarsektor rücken in den Fokus.

Weiterlesen

Nichts mehr verpassen. Abonnieren Sie jetzt unseren Monatlichen Newsletter!

Jetzt auch mit Sparplan.

Schon ab 10.000 Euro.

Neu bei Solidvest:

Mit einem Sparplan jetzt bereits ab 10.000 Euro Anlagesumme an der Entwicklung der Finanzmärkte partizipieren.

Damit haben Sie die Möglichkeit, auch kleinere monatliche Beträge (ab 100 Euro) zu investieren und profitieren so langfristig vom Cost-Average- und dem Zinseszinseffekt.

So bauen Sie sich nach und nach clever Ihr Vermögen auf!

solidvest_handy